info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP-Schülerinnen gewinnen Fotopreis

Großartiger Erfolg bei „I live by the Sea“.

GSP-Schülerinnen sind beim internationalen

Foto-Wettbewerb ganz vorne dabei.

Für Kea Siegmann (18) und Lea Marie Kienel (18) aus der Klasse 12a der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg wurde die letzte Schulwoche vor den Sommerferien noch einmal ganz besonders aufregend. Sie hatten vor einigen Wochen einen Fotobeitrag zum Internationalen Jugendfoto-Wettbewerb „I live by the Sea“ eingereicht. Ausgeschrieben war der Wettbewerb von der United Nations Decade of Ocean Science for Sustainable Development, einem Zusammenschluss der Universitäten aus Reading und Rostock, verschiedener Umweltorganisationen und Forschungsinstituten zum Schutz der Weltmeere.

Nun traf eine tolle Nachricht in Schönberg ein: Die beiden GSP-Schülerinnen gehören mit ihrer Einreichung zu den besten Fotos des gesamten Wettbewerbs. Neben viel Reputation und Aufmerksamkeit, die die jungen Frauen nun erhalten, wird ihr Beitrag in verschiedenen internationalen Ausstellungen (u.a. im polnischen Danzig) im Rahmen der EU4Ocean celebrations of the Word Oceans Day 2021 gezeigt.

„Wir haben im Unterricht von dem Wettbewerb erfahren. Und da wir uns sehr auch für den Umwelt- und Meeresschutz einsetzen, haben wir beschlossen, teilzunehmen“, erzählt Kea Siegmann. Das eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Foto zeigt Kea auf einer Steinmole am Strand. Vergeblich reckt sie eine Hand in Richtung einer großformatigen Glühbirne, die am Oberrand des Fotos zu sehen ist. Der Titel des Fotos lautet „The problem is the solution“. Lea Marie Kienel, die das Foto geschossen hat, erklärt die Gedanken, die hinter der Idee stecken. „Wir Menschen sind beim Umwelt- und Meeresschutz das Problem und die Lösung zugleich. Die Glühbirne symbolisiert den Lösungsansatz. Wir müssen uns anstrengen und zusammen arbeiten, um etwas verändern zu können, uns anstrengen, um an die Glühbirne zu kommen“.

Die beiden Schönberger Schülerinnen fotografieren viel in ihrer Freizeit und wurden nun von der internationalen Jury für ihr Hobby belohnt, gewertschätzt und ausgezeichnet. Sie sind die einzigen Gewinner aus ganz Deutschland und werden weiter machen. „Das ist natürlich eine tolle Motivation, wir werden weiter auf die Suche nach passenden Motiven gehen und auch weiter an Wettbewerben teilnehmen“, sagen die erfolgreichen Schönberger Schülerfotografinnen Kea Siegmann und Lea Marie Kienel. (Lü)

Wir wünschen gesunde und frohe Sommerferien :-)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Verwandte, Freunde und Förderer der GSP!

Wir wünschen Ihnen und euch nach einem auf allen Ebenen besonderen Schuljahr alles Liebe, alles Gute und beste Erholung.

Bleibt und bleiben Sie gesund und optimistisch! :-)

Herzliche und sonnige Grüße

von allen Mitarbeitern , Lehrkräften und der Schulleitung der GSP :-)

 

 

Grandiose GSP-Abschlussfeier

„Probleme sind Weckrufe für Kreativität“!

Abschlussfeiern an der GSP in Schönberg mit 117 Absolventen.

In sechs kleinen aber überaus freudvollen Veranstaltungen feierten in der vergangenen Woche an zwei Tagen 117 Schüler der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg ihre Schul-Abschlüsse. Vom Förderschulabschluss bis zum Abitur waren auch in diesem Jahr alle Abschlüsse vertreten, ein Beleg dafür, dass die GSP eine Schule für alle Schüler ist. Und es ist ein Abgangsjahrgang, der in die Schulhistorie eingehen wird. Kein Jahrgang zuvor hat seinen Abschluss unter solch schwierigen Bedingungen absolvieren müssen. Dafür sorgte nicht nur die Pandemie, sondern auch der schwere Schulbrand, der einen Teil des GSP-Gebäudes im Februar zerstörte.

„Euch kann so schnell nichts aus der Bahn werfen. Es ist beeindruckend, wie ihr trotz der vielen Hindernisse diesen großen Erfolg, und jeder Schulabschluss ist ein großer Erfolg, erlangen konntet. Probleme sind Weckrufe für Kreativität. Das habt ihr hier gelernt und das könnt ihr gerne auch für euer weiteres Leben mitnehmen. Ich wünsche euch nur das Beste auf eurem weiteren Weg in die Zukunft“, begrüßte GSP-Schulleiter Timo Hepp seine Schulabgänger und ihre Familien, die pandemiebedingt nur jeweils zu zweit vertreten sein durften.

Verbandsvorsteher Lutz Schlünsen und sein Vertreter Stefan Hirt überbrachten die Glückwünsche des Schulverbandes. „Bildung ist uns in der Probstei wichtig, dafür nehmen wir gerne viel Geld in die Hand, um gute Voraussetzungen für gute Lernerfolge zu ermöglichen. Die sind euch nun sehr eindrucksvoll gelungen. Lasst euch heute feiern und denkt immer daran, dass sich jeder Knoten im Leben auch entzerren lässt“. Auch Schönbergs Bürgermeister Peter Kokocinski lobte im Namen der gesamten Gemeinde die Absolventen, „ihr steht heute verdient im Mittelpunkt, seid stolz auf das, was ihr geleistet habt. So, wie ihr seid, seid ihr gut.“

Für den Schulelternbeirat wünschten Tanja Boller-Schumacher und Herbert Waggermayer stellvertretend alles erdenklich Gute und zahlreiche Klasseneltern- und Schülervertreter dankten den Lehrkräften von Herzen für eine aufregende und erfolgreiche Schulzeit. Die GSP-Musiklehrer Marcus Bense und Thore Schmidt sorgten mit ihren überaus musikbegabten Schülern aus dem 10. und 13. Jahrgang für den emotionalen Rahmen der Feierlichkeiten.

Für hervorragende schulische Leistungen oder ein besonderes soziales Engagement auf vielen Ebenen wurden folgende Schüler mit einem Buchpreis ausgezeichnet: Kevin Ziehe, Dennis Meinke, Simon Kay, Anton Schlag, Johanna Röttger, Jasmin Bistier, Fabius Hamer, Emely Bauer, Laura Sophie Wiese, Michelle Gädt, Merle Meschonat, Jara Schettel, Jette Dinkler, Stine Moormann, Bennet Edler, Laura  Maria Dallmeyer, Luca Tenzer, Tom Radtke, Lara Grunwald und Khairullah Hasssanyar.

„Alles Gute, passt auf euch auf, kommt uns gerne immer wieder besuchen. Bleibt neugierig, aufrichtig und fleißig, haltet durch, hört auf euer Herz und sucht euch liebe Menschen, die euch auf euren Wegen unterstützen und begleiten“, waren die Worte der Klassenlehrer. Voller Stolz und Glück verließen die 117 GSP-Abschlussschüler am Ende der würdevollen Feierlichkeiten mit ihrem Zeugnis in der Hand die Bühne. Es waren die ersten Schritte in einen neuen Lebensabschnitt.

 

Die Abgangsschüler der Gemeinschaftsschule Probstei 2021:

Belges Al-Sowadi, Kimberly Andersson, Cora-Marie Apelt, Justin Bachert, Emely Bauer, Alyssa Barg, Joana Behnke, Emily Bertagnoli, Elisabeth Bilk, Jasmin Bistier, Jule Böhnke, Jasmin Boldt, Tia Marie Brandstätter, Tjark Erik Bröcker, Lynn Bruhn, Maria Elisa Bruna, Melissa Ceri, Laura Dallmeyer, Sjard Diekmann, Jette Dinkler, Sara Dirbach, Anika Dittmann, Tabea Dobke, Jasper Drews, Philipp Ecksmann, Fynn Edier, Bennet Edler, Amira Eichhorn, Amy Fey, Tatjana Fischer, Johanna Friedrichsen, Michelle Gädt, Lennart Göttsch, Marvin Göttsch, Kaja Großmann, Justin Groth, Lara Grunwald, Leni Grunwald, Fabius Hamer, Jana Harmert, Khairullah Hassanyar, Jenny Hecht, Jönna Höhn, Jon Horstmann, Fynn Käding, Luara Karam Lütt, Hedi Kasaeva, Simon Kay, Raimas Khal, Annemarie Klee, Sophia Klein, Patrick Kloth, Svea Klüver, Kaja Kobarg, Nils Koch, Yorck Krug, Erik Lehmann, Maurice Lenschau, Till Jasper Lilienthal, Anamaria Matic, Dennis Meinke, Merle Meschonat, Claas Möller, Lasse Möller, Stine Moormann, Nick Müller, Chiara Mund, Hannes Murr, Jérome Nawrot, Liv Nawrot, Philine Paul, Luna Petersen, Lara Sophie Post, Milena Quast, Tom Radtke, Niklas Redmer, Rune Rehm, Olga Reicheld, Philipp Reis, Torben Reußner, Patrick Rohde, Max Rohloff, Johanna Röttger, Amely Rusch, Maja Schäfer, Merle Schargus, Moritz Scharnberg, Jara Schettel, Anton Schlag, Johanna Schlünsen, Jannick Schmidt, Thorge Schmidtke, Marvin Schröder, Zoe Schüler, Finjas Schümann, Justin Schümann, Marc Schwabe, Colin Severin, Lara-Sophie Sill, Niklas Steen, Leon Steger, Jeremy Stichert, Lasse Storm, Paul Sudau, Luca Tenzer, Eddy Thiel, Jan Niclas Thoms, Aaron Thönsen, Ture Utecht, Tia-Jolina von Mandel, Philip Wanhoff, Tom Wettengel, Laura Sophie Wiese, Paul Wolter, Meryam Youssef, Antonia Zarp und Kevin Ziehe. (Lü)