info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP verleiht Sportabzeichen

Schönberger Schüler feiern 152 Sportabzeichen des DOSB.

Gleich 152 Schüler aus den sieben beteiligten Klassen alles Jahrgänge der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg durften sich am vergangenen Freitag über eine ganz besondere Auszeichnung und Zertifizierung freuen. Sie hatten in den vergangenen Monaten im Rahmen des Sportunterrichts die Bedingungen für das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) erfolgreich erfüllt.

Nun gab es die Anerkennung in Form einer vom DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann unterschriebenen Urkunde. Ergänzend gab es für jeden Schüler eine kleine Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold. „Ich freue mich, dass wir trotz der gerade für den Sportunterricht derzeit nicht ganz einfachen Bedingungen schon wieder so viele Auszeichnungen verteilen können“, sagte GSP-Schulleiter Timo Hepp.

Das Sportabzeichen ist nach wie vor eine auch auf Bundesebene anerkannte Bestätigung für eine allgemeinmotorische Leistungsfähigkeit. Alle Leistungen müssen in einem Kalenderjahr, nicht in einem Schuljahr erbracht werden. In den vier allgemeinmotorischen Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination mussten die Schüler im Rahmen ihres Unterrichts recht anspruchsvolle und bundesweit standardisierte Bedingungen erfüllen. Beim Hoch- oder Weitsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, auf den Sprintstrecken oder beim 800m-Lauf mussten bestimmt vom Deutschen Olympischen Sportbund vorgegeben Zeiten und Weiten erreicht werden. Zudem muss ein Nachweis über die Schwimmfähigkeit erbracht werden.

Pandemiebedingt konnten nicht alle Klassen an diesem beliebten Wettbewerb teilnehmen, so dass die Rekordzahl aus dem Vorjahr (207) nicht erreicht wurde. „Die Kinder nehmen gerne an diesem Wettbewerb teil, weil er eine individuelle Rückmeldung beinhaltet. Im kommenden Kalenderjahr werden wir wieder versuchen, den Erwerb des Sportabzeichens in noch weiteren Klassen anzubieten“, sagt GSP-Sportpädagogin Gönna Gabriel. (Lü)