info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP bei JtfO-Ersatz dabei

GSP in Schönberg ist Kreismeister in der „Schulsport-Stafette“

Pandemiebedingt geht auch der weltweit größte Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ neue Wege. Erstmals in seiner über 50-jährigen Geschichte wird es in diesem Jahr keine schulübergreifenden Bundesfinals in Berlin geben. Im neu geschaffenen Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia - Schulsport-Stafette“ werden die diesjährigen Sieger im „Bundesfinale vor Ort“ ermittelt. Rund 1000 Schulen nehmen in diesen Tagen bundesweit mit 1600 Schulmannschaften an den Wettkämpfen in verschiedenen Sportarten teil. Erfolgreich lief es für die Gemeinschaftsschule Probstei in Schönberg (GSP). Mit ihrem Mixed-Team wurde das Schulteam von Fußballlehrer Uli Schröder am vergangenen Mittwoch Kreismeister im Fußball.

„Dieser neu entworfene Schul-Vergleichswettbewerb ersetzt natürlich nicht die traditionellen Wettbewerbe. Er ist aber dennoch ein wichtiges Zeichen und Signal für die Bedeutung des Schulsports. Jede sportliche Aktivität ist in dieser so bewegungsarmen Zeit von allerhöchster Bedeutung“, sagt GSP-Schulleiter Timo Hepp.

Um den Abstands- und Hygienemaßnahmen gerecht zu werden, wird der Fußball-Wettbewerb auch nicht mit den gewohnten Vergleichen in Spielform ausgetragen. Je fünf Jungen und fünf Mädchen waren stattdessen aufgefordert, an fünf anspruchsvollen Technikstationen für ihr Schulteam möglichst viele Punkte zu sammeln. Die Technikstationen sind angelegt an das DFB-Fußballabzeichen. Da ging es beim „Dribbelkönig“, „Kurzpass-Ass“, „Kopfballkönig“, „Flankengeber“ und „Elferkönig“ um das saubere Ausführen der fußballerischen Grundtechniken. Gute 2247 Punkte konnten die zehn GSP-Kicker erzielen und vertreten nun als Kreismeister den Kreis Plön bei den weiterführenden Wettbewerben auf Bezirksebene. „Der Aufwand, um alle Stationen wettbewerbsgerecht aufzubauen, war recht groß. Trotzdem hat es sich gelohnt. Unsere Schüler haben engagiert und auch erfolgreich mitgemacht. Ich bin sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen“, freute sich Schönbergs Sportlehrer Uli Schröder, der den Wettbewerb federführend organisiert und durchgeführt hat.

Kreisweit nahmen auch die Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf beim Laufwettbewerb, die Grundschule Lütjenburg mit einer Sportolympiade und das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Preetz mit ihren Teams im Rudern und beim Tennis an der „Schulsport-Stafette“ teil. (Lü)