info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP trainiert für Olympia

Ein Artikel von Astrid Schmidt, Kieler Nachrichten (herzlichen Dank!)

GSP trainiert für Olympia – nach der Corona-Pause das erste Sportfest an der Gemeinschaftsschule.

GSP beteiligt sich mit Spaß-Leichtathletik am bundesweiten Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“. 

Bundesweite Aktion setzt Zeichen für den Schulsport – Die Gemeinschaftsschule Probstei ist dabei – 290 Schüler mit Spaß beim Sportfest.

Nach einer Zwangspause von über einem halben Jahr gab es in Schönberg wieder ein Sportfest. Unter dem Motto „GSP trainiert für Olympia“ beteiligte sich die Gemeinschaftsschule Probstei am bundesweiten Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“.

Besser hätte das Wetter nicht passen können. Die Sonne strahlte über dem Sportplatz an der Gemeinschaftsschule Probstei. Die Mädchen und Jungen gaben an sechs Stationen aus dem Bereich der Leichtathletik alles. Eines stand ganz oben über dem Tag: Die Freude, sich endlich wieder sportlich messen zu können. Dass das alles ganz corona-konform ablaufen konnte, organisierten die Sportlehrerin Gönna Gabriel und Referendarin Tine Kaphengst. „Wir müssen vor allem darauf achten, dass sich die Kohorten nicht durchmischen“, nannte Tine Kaphengst eine der Herausforderungen. Beste Voraussetzungen dafür bieten der Sportplatz und die neue Tribüne (KN berichtete), die unter anderem auch zum Freiluft-Klassenzimmer wurde.

Die Weitsprunggrube lockte ebenso wie die Slalomstrecke, an der Zielsicherheit gefragt war. Mit einem Fahrradreifen hatten die Schüler möglichst einen der aufgestellten Hütchen zu treffen. Um eine gute Technik ging es beispielsweise an der Wurfstrecke. Doch eines stand bei diesem Sportfest ganz oben an: Der Spaß. „Es geht nicht um Leistung, sondern vor allem um Gemeinschaftssinn und Teamarbeit, um Spaß und den Wettkampf“, sagte Schulleiter Timo Hepp. Es seien durch die Corona-Pandemie alle Wettkämpfe abgesagt worden und das fehle den Schülern einfach, so der Schulleiter. Inhaltlich standen die grundmotorischen leichtathletischen Disziplinen Laufen, Werfen, Springen im Fokus, wie Konrektor Heiko Lükemann und Fachschaftsleiter Sport erklärte. Während er ansonsten für die sportlichen Veranstaltungen verantwortlich zeichnet, habe er in diesem Fall die Organisation an den Lehrernachwuchs abgegeben, wie er betonte. Als Ausbildungsschule hat die GSP derzeit zehn Referendare.

Mit dieser Spaß-Leichtathletik-Olympiade beteiligt sich die GSP als eine von 1273 Schulen am heutigen bundesweiten Aktionstag und folgt damit dem Aufruf des Büros von „Jugend trainiert für Olympia“. Denn eigentlich sollte in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen der Bewegung „Jugend trainiert von Olympia“ auf Bundesebene groß gefeiert werden. Wie berichtet, ist die Gemeinschaftsschule Probstei im Sportbereich breit aufgestellt und beteiligt sich an dem bundesweiten Wettbewerb seit Jahren mit großem Erfolg. Jeder Schüler erhielt eine Urkunde, jede Klasse einen Pokal.