info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP baut Bänke für den Schulhof

Acht Lern- und Picknickbänke von der GSP für die Grundschulen

Über ein ganz besonderes Geschenk freute sich am vergangenen Mittwoch Sebastian Schettler, Schulleiter der Schönberger Grundschule an den Salzwiesen. Von der benachbarten Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) erhielt er kurz vor den Sommerferien sechs selbst gebaute Lern- und Picknickbänke, die an die Körpergröße von Grundschülern angepasst sind. „Wir helfen unseren Kooperationspartnern immer gerne, wenn wir das können. In diesem Fall profitieren unsere Grundschulen von den tollen Kompetenzen unserer Technikfachschaft“, lobte GSP-Schulleiter Timo Hepp die beispielhafte Aktion.

Den Präsenzunterricht der vergangenen Monate hatten die DAZ-Schüler der GSP, Schüler aller Altersklassen aus Syrien, Sudan, Äthiopien, Philippinen, Irak und Albanien, genutzt, um neben der Erweiterung der Deutschkenntnisse auch ihre handwerklichen Fertigkeiten zu schulen. Zusammen mit GSP-Techniklehrer Bernd Unstaedt bauten die Schüler mit Migrationsunterricht in ihrem Technikunterricht insgesamt acht solide Bänke. Sechs gingen nun an die Schönberger Grundschule, zwei der schönen Bänke werden in den kommenden Tage an die Grundschule nach Schwartbuck gebracht.

„Die Schüler haben toll mitgemacht, alle Anleitungen zum Bau der Bänke haben wir natürlich auf Deutsch gemacht. Das war praktischer und alttagsituativer Deutschunterricht mit einem tollen, sichtbaren Ergebnis. Das hat meine Schüler besonders motiviert. Ein Großteil der Materialien haben wir übrigens aus altem Holz recycelt, das wir sauber aufbereitet haben. Für eine nun lange Lebensdauer wurde das Holz noch mit einer speziellen Lasur behandelt“, sagte GSP-Lehrer Bernd Unstaedt bei der Übergabe und erhielt zusammen mit seiner Schülern auch gleich ein großes Kompliment.

„Es ist toll, dass wir soviel Unterstützung von unserer GSP erfahren. Die Bänke bereichern nun unser Schulgelände und können zum Ausruhen, aber auch zum Lernen gezielt und gut eingesetzt werden. Ein großes Dankeschön im Namen der gesamten Schule“, sagte GS-Schulleiter Sebastian Schettler. (Lü)