info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

Gold und Bronze für GSP-Kicker

Schönberger Schulteam gewinnt Goldmedaille im Kreisfinale

Mit einem durchweg überzeugenden Auftritt sicherte sich die Schulmannschaft der Jungen der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) aus Schönberg am vergangenen Donnerstag beim Kreisfinale in Lütjenburg die Goldmedaille im Hallen-Schulfußall. Das GSP-Mädchenteam sicherte sich die Bronzemedaille. 

„Das war der letzte große Titel mit dieser goldenen Generation unserer Schule. Aus Altersgründen scheidet der Jahrgang 2003 nun aus. Er wird uns noch lange in Erinnerung bleiben, weil er viele Erfolge feiern konnte. Höhepunkt war der sechste Platz beim Bundesfinale in Berlin“, sagte GSP-Fußballlehrer Uli Schröder, der das Team in Lütjenburg zusammen mit FSJ-ler Jano Göllner zum Titel führte.

Die Schönberger Schulkicker fanden in der Lütjenburger Schulsporthalle als Titelverteidiger gut ins Finalturnier, bei dem gleich sieben Mannschaften nach dem Modus „jeder gegen jeden“ um den begehrten Titel spielten. Das Auftaktspiel wurde mit 3:0 gegen das Gymnasium Lütjenburg gewonnen. Es folgten weitere Siege gegen die Gemeinschaftsschule Heikendorf (1:0), die Theodor-Heuß-Gemeinschaftsschule Preetz (5:1), die Schule im Augustental Schönkirchen (1:0) und die Grund- und Gemeinschaftsschule Selent (4:0). Das 1:1-Unentschieden gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf reichte, um den Gewinn der Kreismeisterschaft vor der Schule im Augustental perfekt zu machen. „Das war ein toller Abschluss unserer Laufbahn als Schulfußballer an der GSP. Ich werde diese Zeit nie vergessen. Heute waren wir noch einmal so richtig motiviert und konnten das spannende und ausgeglichen besetze Turnier verdient gewinnen“, sagte GSP-Torwart Moritz Stöcken nach der Siegerehrung.

Bester Spieler des Turniers war Schönbergs Ben Luca Nohns, der gleich acht GSP-Treffer erzielen konnte. Weiter spielten Lasse Meyer, Paul Kraatz, Torwart Moritz Stöcken, Louins Wedemann, Thore Krohn, Peer Laydorff, Morten Bossmann und Christopher Bock. Die Abschlusstabelle der Kreismeisterschaften im Hallenfußball der Jungen 2020: 1. Gemeinschaftsschul Probstei Schönberg (16 Punkte), 2. Schule im Augustental Schönkirchen (15), 3. Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf (13), 4. Gymnasium Lütjenburg (5), 5. Gemeinschaftsschule Heikendorf (4), 6. Gemeinschaftsschule Selent (4), 7. Theodor-Heuß-Gemeinschaftsschule Preetz (2).

Bei den Mädchen sicherten sich die Schülerinnen des Heinrich-Heine-Gymnasiums den Titel, auf dem zweiten Platz folgte das Gymnasium Lütjenburg vor dem GSP-Team, das mit Sportlehrerin Gönna Gabriel am Start war und folgende Spielerinnen im Kader hatte: Annika Kohlmorgen, Charlotte Voigt, Lian Schwarz, Sophie Wiese, Olga Reichelt, Jasmin Trapp, Lucy Steffen und Cienja Grapatin. (Lü)