info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP-Lesekönig heißt Moses Först

Moses Först aus der Klasse 6a ist der GSP-Lesesieger 2019.

Mit einer beeindruckenden Leseleistung wurde Moses Först aus der Klasse 6a am vergangenen Dienstag zum besten Vorleser des sechsten Jahrgangs der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg gekürt. Er vertritt die GSP nun als Schulsieger beim Kreisentscheid, der im Februar im Plöner Kreistaggebäude ausgerichtet wird.

Der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ist einer der bundesweit größten Schülerwettbewerbe und wird in diesem Jahr zum 60. Mal ausgetragen. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Rund 600.000 Schüler nehmen in jedem Jahr teil und küren 7000 Schulsieger. Wer aus einer sechsten Klasse gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen, am Wettbewerb mitzumachen. Er darf eine Passage aus einem selbst mitgebrachten Buch vorlesen und muss im Anschluss einen Fremdtext lesen.

In der mit rund 130 Schülern aus den sechs sechsten Klassen gut gefüllten Schönberger Schulaula überzeugte Moses Först die hochkarätige Jury mit einer sicheren und sauberen Lesetechnik und der sinnvollen Interpretation des eigenen und auch des fremden Textes. Er setze sich knapp gegen seine Mitschülerin Emilie Bard (6e) durch. Auf den geteilten dritten Plätzen landeten die ebenfalls starken Vorleser Frieda Paaschburg (6b), Meilin Suhr (6c), Thore Dohrmann (6d) und Amy Kracht (6f). Alle sechs Teilnehmer wurden mit einer Urkunde und mit einem attraktiven Büchergutschein der Schönberger Buchhandlung Hergeröder belohnt.

„Das war in diesem Jahr ein sehr hohes Niveau unserer jeweiligen Klassensieger. Die Leseleistungen im sechsten Jahrgang waren sehr beachtlich. Die Juroren hatten schwierige Entscheidungen zu treffen, die einzelnen Vorleser lagen jeweils nur einen Punkt auseinander“, sagte GSP-Deutschlehrerin Kristina Breit, die den Wettbewerb sehr ansprechend und wertschätzend ausgerichtet hatte.

Den „fremden“ Text hatte ihre Kollegin Urte Colmorgen-Kling mit „Der kleinen Lord“ von Frances H. Burnett ausgewählt. Für den würdevollen Rahmen der überaus gelungenen Veranstaltung sorgten die GSP-Techniker und die Streicherklasse 6a unter der Leitung von GSP-Musiklehrer Marcus Bense, die das Publikum während der Pausen mit traditionellen Weihnachtsliedern verwöhnten.

GSP-Schulsieger Moses Först liebt das Lesen, ist eine Lese- und Wasserratte. „Ich spiele gerne Tischtennis, gehe gerne schwimmen und liebe das Lesen. Lesen sind für mich Geschichten, in die man sich so richtig toll hinein versetzen kann. Man geht da oft richtig mit. Ich mag die Emotionen, die das Lesen auslöst. In den Ferien lese ich schon mal ein Buch mit über 300 Seiten in knapp zwei Tagen“, sagte der Schönberger Lesekönig freudestrahlend. Er mag besonders Abenteuer-, Magie-, Dschungel-, Tier- oder Fantasygeschichten.

Nun bereitet er sich intensiv auf den Kreisentscheid im Februar vor. Dafür wünschte GSP-Schulleiter Timo Hepp, der die sechs besten Schulleser die Urkunden überreichte, schon heute viel Glück. „Gewonnen haben heute alle sechs Schüler, weil sie gerne lesen, denn lesen bildet und weil alle ja auch ihren Klassenentscheid gewonnen haben. Ich gratuliere euch und drücke Moses beim Kreisentscheid in Plön ganz fest die Daumen“, sagte der GSP-Schulleiter. (Lü)