info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP gelingt "Wunder von Berlin"

Platz 6 beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“!

Mit einem nie für möglich gehaltenen 6. Platz beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ in Berlin kehrten am vergangenen Donnerstag die Schulkicker (Jahrgänge 2003-2005) der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) nach Schönberg zurück. „Ziel war es, nicht Letzter zu werden. Nun ist dieser große Erfolg fast historisch, ein kleines „Wunder von Berlin““, sagte GSP-Sportpädagoge Uli Schröder, der das Team zusammen mit GSP-Fußballlehrer Heiko Lükemann nach Berlin geführt hatte. Seit unzähligen Jahren hatte ein Schul-Fußballteam aus Schleswig-Holstein bei JtfO keine so herausragende Platzierung mehr erreicht. „Man hat gegen die vielen Sportschulen, die meist an Bundesligavereine angedockt sind, nur noch wenige Chancen. Daher ist dieser Erfolg für Schleswig-Holstein, unseren Kreis, Schönberg und natürlich unsere Schule einzigartig“, sagte Heiko Lükemann und führte fort, „an unserer Schule werden Fußballtalente mit zusätzlichen Trainingsangeboten intensiv gefördert. Das hat sich heute ausgezahlt.“

In diesem Jahr feiert der weltweit größte Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ sein 50-jähriges Bestehen. In zehn Sportarten wurden von Sonntag bis Mittwoch in verschiedenen Altersklassen bei Jungen und Mädchen die Deutschen Meister ermittelt. Die jeweils 16 Landesmeister der 16 Bundesländer kämpften um die Platzierungen. Zusammen mit Berlins Bürgermeister Michael Müller eröffnete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor 10.000 Besuchern und 4000 Athleten die Jugendspiele im Berliner Olympiastadion. „Schon der Einlauf in das riesige Stadion war ein einzigartiges Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Wir waren alle ergriffen“, sagte GSP-Keeper Moritz Stöcken.

Dabei unterlagen die GSP-Kicker in ihrer schweren Vorrundengruppe zunächst der Heinrich-von-Butz-Realschule Augsburg aus Bayern auch in der Höhe verdient mit 0:3. Danach fanden die Schönberger besser ins Turnier und siegten gegen die Hamburger Stadtteilschule Alter Teichweg mit 4:0 und gegen das Saarpfalz-Gymnasium Homburg aus dem Saarland mit 2:1. Aufgrund des besseren Torverhältnisses kam die GSP in die Runde, die um die Plätze 1-8 spielen durfte. Bayern und das Saarland spielten um die Plätze 9-16. Eine erste große Überraschung war gelungen.

Im Viertelfinale unterlagen die Schönberger erst im Elfmeterschießen dem Bremer Vertreter vom Gymnasium Links an der Weser mit 5:3 (0:0), die später Deutscher Vizemeister wurden.

In der Zwischenrunde konnten die Schönberger das Albert-Einstein-Gymnasium aus Kaarst in Nordrhein-Westfalen mit 3:2 bezwingen und unterlagen dann im Spiel um Platz 5 und 6 der Hamburger Stadtteilschule Alter Teichweg im Elfmeterschießen mit 4:3 (1:1).

Für die zehn in der regulären Spielzeit erzielten GSP-Tore sorgten der überragende Torjäger Ben Luca Nohns (8), bester Torschütze des gesamten Turniers, Lasse Meyer und Tjark Heinemann. „Aus einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung müssen wir sicherlich Torjäger Ben-Luca Nohns und Abwehrchef Terje Braunschweig herausheben“, sagte Uli Schröder. Mit einer eindrucksvollen Abschlussfeier mit 10.000 Besuchern in der Berliner Max-Schmeling-Sportalle fanden die diesjährigen Jubiläumsspiele ein durchweg würdiges Ende.

Für die GSP spielten: Ben Luca Nohns, Terje Braunschweig, Tjark Heinemann, Moritz Stöcken, Lasse Meyer, Morten Bossmann, Peer Laydorf, Paul Kraatz, Christopher Bock, Jonas Bormki, Patrick Wannhoff, Ben Skottki, Thore Krohn, Hannes Girod, Louis Wedemann und die Sportlehrer Heiko Lükemann und Uli Schröder.

 

Die Abschlusstabelle:

1

HE

Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt am Main

2

HB

Gymnasium Links der Weser Bremen

3

TH

Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt

4

RP

Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim

5

HH

Stadtteilschule Alter Teichweg Hamburg

6

SH

Gemeinschaftsschule Probstei Schönberg

7

NW

Albert-Einstein-Gymnasium Kaarst

8

BB

Sportschule Frankfurt (Oder)

     

9

BE

Schule im Olympiapark-Poelchauschule

10

ST

Sportgymnasium Magdeburg

11

NI

Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen

12

MV

Sportgymnasium Neubrandenburg

13

BY

Heinrich-von-Buz-Realschule Augsburg

14

SN

Sportgymnasium Chemnitz

15

SL

Saarpfalz-Gymnasium Homburg

16

BW

Wentzinger Gymnasium Freiburg