info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

"Der Schimmelreiter" ist auf der GSP-Bühne zu sehen

„Der Schimmelreiter“ kommt in Schönberg auf die Bühne.

Das beliebte Theaterensemble der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg bringt in seiner diesjährigen Frühjahrsproduktion „Der Schimmelreiter“ vom norddeutschen Schriftsteller Theodor Storm auf die Bühne. „Der Schimmelreiter ist in Norddeutschland das bedeutendste Buch. Vielleicht hat es ja ein bisschen Staub angesetzt, seit es Theodor Storm damals geschrieben hat. Wir haben ihn für unsere Inszenierung ordentlich durchgerüttelt und erneuert. Wir freuen uns sehr, ein Stück aus Schleswig-Holstein aufführen zu können und sind mit den Proben prima im Zeitplan“, sagt GSP-Theaterregisseurin Katharina Klein-Rathke.

Da geht es nun um einen, der gegen Aberglauben und Stillstand aufsteht. Um einen, der eine Idee hat und diese gegen alle Widerstände in die Tat umsetzt. Der etwas schafft für die Ewigkeit und doch daran zu Grunde geht. Das kann auch seine Frau Elke nicht verhindern, die ihm stets treu zur Seite steht. Und ist da wirklich kein Frevel an seinem Werk?

Die Theaterkurse der GSP werfen einen ganz neuen Blick auf diesen Klassiker des Realismus. Sie haben nicht nur den Text entstaubt, auch Bühnenbild, Kostüme, Musik und Technik haben eine neue Interpretation gefunden.

Am Freitag, 29. März und Dienstag, 2. April um jeweils 19 Uhr wird das Stück auf die Bühne der schmucken Schönberger Schulaula im Friedhofsweg 6 gebracht. Karten kosten im Vorverkauf im Sekretariat der Schule immer montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zwei Euro für Schüler und vier Euro für Erwachsene. An der Abendkasse 2,50 und 4,50 Euro. (Lü)