info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP-Floor- und Völkerballturnier ein Hit

140 Schüler der GSP beim Floor- und Völkerballturnier am Start. Klassen 9d und 9c gewinnen die begehrten Pokale.

Für die rund 140 Schüler des neunten Jahrgangs und der Flex-Klasse der Gemeinschaftsschule Probstei in Schönberg (GSP) stand am vergangenen Freitag das beliebte Floor- und Völkerballturnier auf dem Stundenplan. Nach 21 Begegnungen im Floorball und zehn Spielen im Völkerball standen die diesjährigen Pokalgewinner fest. Im Floorball siegten die Klasse 9c und Klassenlehrerin Jeanny Hill mit fünfzehn Punkten von achtzehn Punkten. Den Pokal im Völkerball gewann die Klasse 9d von Sport- und Klassenlehrer Cai Lamp.

Floorball ist seit vielen Jahren eine schulgerechte Variante des traditionellen Hockeyspiels. Es ist allerdings technisch nicht ganz so anspruchsvoll, aber viel schneller. An der GSP gibt es seit drei Jahren eine eigene Bande für die attraktive Schulsportart und die wird immer zum Floorballturnier der neunten Klassen aufgebaut. „Unsere Hausmeister, Kollegen und Schüler treffen sich immer früh am Morgen und bereiten alles vor. Auch in diesem Jahr hat wieder alles reibungslos funktioniert und unsere schulinterne Bande hat für alle Teilnehmer immer einen sehr hohen Aufforderungscharakter“, sagte GSP-Sportlehrer Heinz Beier, der zusammen mit seinem Kollegen Uli Schröder federführend für die Durchführung verantwortlich war. Tolle 103 Tore konnten in den 21 Spielen bejubelt werden. Gleich 21 davon gelangen den Floorballern der Klasse 9c. Sie zeigten sich so am treffsichersten und feierten am Ende mit fünf Spielen und nur einer Niederlage in den sechs Spielen den Turniersieg. Auf den weiteren Plätzen landeten die Klassen 9e (2., 14 Punkte), 9a (3., 13), Flex1 (4., 8), 9b (5., 4), 9d (6., 3) und Flex 2 (7., 0). Beste Spieler waren Lukas Biermann und Moritz Stöcken aus der Siegerklasse.

Im parallel ausgetragenen Turnier der Spieler, die nicht am Floorball teilgenommen haben, ging es um die Schulkrone im Völkerball, die auch in der diesjährigen Auflage nach der Variante „Hütchen-Völkerball“ gespielt wurde. Hier erwiesen sich die Schüler aus der Klasse 9d am fang- und treffsichersten. Siebzehn Punkte standen nach einer doppelten Runde auf der Habenseite. Lohn der Mühen war ein großer Wanderpokal, der nun ein Jahr lang den Klassenraum der 9d ziert. „Bei unserem Sporttag der neunten Klassen kommen alle Mitglieder einer Klasse zum Einsatz, das ist das Besondere. Wer nicht in der Floorball-Mannschaft spielt, kann sich im Völkerball beweisen. Das garantiert eine hohe Bewegungsdichte aller Schüler“, sagte GSP-Sportlehrer Heinz Beier. Diese bestätigte bei der Siegerehrung auch GSP-Konrektor Walter Rath: „Unser Schüler des neunten Jahrgangs haben sich heute viel bewegt und sich dabei ausgesprochen fair verhalten. Dieser Tag ist wieder sehr gelungen, ein großes Dankeschön an alle, die bei der Ausrichtung geholfen haben“, sagte Walter Rath. Die Abschlusstabelle beim GSP-Völkerballturnier 2019: 1. 9d (17 Punkte), 2. 9b (13), 3. 9e (10), 4. 9a und 9c (beide 4 Punkte). (Lü)