info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP bei der Sportfachkonferenz des Kreises dabei

Vom Lehrerpult auf die Schülerbank bei der Kreisfachkonferenz: Schönberger Sportlehrer schwitzen in Bad Malente.

Die über dreißig Sportfachleiter der Schulen des Kreises Plön tauschten am vergangenen Donnerstag und Freitag zwei Tage lang ihren Platz in der Turnhalle mit einem Platz auf der Schülerbank. Unter ihnen auch die Sportfachleiter aus Heikendorf, Probsteierhagen, Mönkeberg, Laboe und Schönberg. Auf dem Stundenplan der Plöner Sportpädagogen stand in der Schule des Landessportverbandes in Bad Malente die alljährliche Kreisfachkonferenz Sport.

Hier wurden Trends, Entwicklungen und Strömungen des Sportunterrichts diskutiert, analysiert und festgehalten, sowie verschiedene Fortbildungsangebote aktiv wahrgenommen. In diesem Jahr standen verschiedene Projekte und Angebote des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, Wassersportaktivitäten, Volleyball, der Prüfwegweiser zum Deutschen Sportabzeichen, Skiken-ein Erlebnis auf Rollen und Tennis mit dem Projekt „Aufschlag in der Schule, Return im Verein“ auf dem Programm. Da rauchten die Köpfe und schwitzen die Körper der Sportlehrer. „Wir haben wieder enorm viel gelernt und mitgenommen. Das Gelernte werden wir nun in unseren schulinternen Fachkonferenzen als Multiplikatoren weiter an unsere Sportkollegen vermitteln. Die Kreisfachkonferenz ist inhaltlich immer sehr ergiebig“, berichten die Schönberger Fachleiter Heiko Lükemann, sein Stellvertreter Uli Schröder (beide Gemeinschaftsschule Probstei) und Liv Tümmler (Schönberger Grundschule an den Salzwiesen).

Die Kreisschulsportbeauftragte Kerstin Nickstadt (Gymnasium Lütjenburg) konnte in ihrem Rückblick des vergangenen Schuljahres über zahlreiche Erfolge des Kreises berichten. So wurde die Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen Landesmeister bei den Mädchen im Futsal, die Grundschule an der Bake in Mönkeberg und die Gemeinschaftsschule Probstei Vizelandesmeister in der Leichtathletik, das Gymnasium Schloss Plön Vizelandesmeister im Gerätturnen. Besondere Höhepunkte für den Kreis Plön waren die gewonnenen Landesmeisterschaften im Fußball der Jungen (GSP Schönberg) und Mädchen (Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf) der Wettkampfklasse IV beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, wo beide Mannschaften erst vor wenigen Wochen Schleswig-Holstein beim Bundesfinale in Bad Blankenburg vertreten haben.    

„Das Schuljahr 17/18 war für unseren kleinen Kreis wieder überaus erfolgreich. Der Schul-Inlinerlauf in Schönberg mit diesmal fast 1800 Teilnehmern ist nach wie vor eines der anerkanntesten und größten Sportfeste im ganzen Land und in den verschiedensten Sportarten hatten wir kreisweit 70 Mannschaften bei Jugend für Olympia am Start und in fast jeder Woche haben wir eine Sportveranstaltung ausgerichtet. Unser Engagement im Kreis wird auch im Schulamt und im Ministerium sehr positiv beurteilt“, sagte Kerstin Nickstadt. Nach Heiko Lükemann (GSP Schönberg im Jahr 2016), Susann Schroedter (Gemeinschaftsschule Schwentinetal, 2017) wurde in diesem Jahr Anke Tobies (Friedrich-Ebert-Schule Preetz) mit der Urkunde für besondere Leistungen im Schulsport des Kreises Plön ausgezeichnet. (Lü)