info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP ist Kreismeister der Leichtathletik

Starke Leistungen beim Kreisschulsportfest in Plön. GP ist Kreismeister der Leichtathletik 2018.

Mit einer faustdicken Überraschung endeten am vergangenen Mittwoch die Kreismeisterschaften der Leichtathletik der weiterführenden Schulen des Kreises Plön. Im Plöner Schiffstalstadion gelang den Leichtathleten der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) aus Schönberg der ganz große Wurf. Die Läufer, Werfer und Springer der beiden Sportpädagogen Uli Schröder und Heiko Lükemann wurden mit einem Vorsprung von 361 Punkten auf das favorisierte Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz Kreismeister der Leichtathletik 2018.

Riesengroß war die Freude im Schönberger Lager, als Plöns Kreisschulsportbeauftragte Kerstin Nickstadt dem GSP-Team die Goldmedaille überreichen durfte. „Das ist wirklich ein toller Erfolg. Wir waren heute sehr ausgeglichen besetzt und alle haben sich voll reingehängt. Schon beim Wettkampf war die Stimmung in unserer Mannschaft richtig cool“, sagte Egor Bolotnikov, der mit einem phantastischen Endspurt den 2000m-Lauf in einer starken Zeit von 6:29,00 min für sich entscheiden konnte.

Ein Schulteam im Kreisfinale besteht aus zwanzig Schülern. Je zwei Schülerinnen und je zwei Schüler der Jahrgänge 2003 bis 2006 bestreiten einen Dreikampf, der aus Wurf, Sprint und Weitsprung besteht. Hinzu kommen bei Jungen und Mädchen je zwei Läufer, der beim 2000m-Lauf auf die Strecke gehen. Den Schlusspunkt setzt eine 8x50m-Staffel, die aus je einem Schüler und einer Schülerin eines jeden Jahrgangs zusammengestellt werden muss. „Bei diesem Modus sind alle Zeiten und Weiten wichtig, da sie alle in die Mannschaftswertung einfließen. Es gibt keine Einzelsiegerehrung, heute zählt nur die Mannschaft“, berichtet GSP-Sportlehrer Uli Schröder.

Neben Egor Bolotnikov waren für das Schönberger Team Mohamad Baghadi (2006), Lynn Bruhn (2005), Sophie Wiese (2004) und Cedric Köhnke (2003) die fleißigsten Punktesammler. Sie konnten in ihrer Riege die jeweils höchste Punktzahl erzielen. In ihren Jahrgängen auf dem zweiten Platz landeten Kjell Schröder und Eva Göttsch (beide 2006), Jonas Bormki (2004) und Gunnar Manske (2003). Auch die 8x50m-Staffel kam mit einer guten Zeit von 58,5 Sekunden ins Ziel und belegte kreisweit den zweiten Platz. Über insgesamt großartige 12.660 Punkte durften sich die Schönberger Athleten am Ende freuen.

„Wir sind derzeit in Schönberg ja nicht unbedingt als Hochburg der Leichtathletik bekannt. Wir hatten in diesem Jahr aber sehr motivierte Schüler, die auch zu den freiwilligen Trainingseinheiten gekommen sind. Dafür haben sie sich nun belohnt“, freute sich Schönbergs Schulsportobmann Heiko Lükemann und der neue Schulleiter Timo Hepp, früher selbst aktiver Leichtathlet, ergänzte: „Grandios, Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für die tolle Leistung.“

Die Abschlusstabelle der Leichtathletik-Kreismeisterschaften der weiterführenden Schulen im Kreis Plön 2018: 1. Gemeinschaftsschule Probstei aus Schönberg (12.660 Punkte) mit Mohamad Baghadi, Lynn Bruhn, Sophie Wiese, Cedric Köhnke, Kjell Schröder, Eva Göttsch, Jonas Bormki, Gunnar Manske, Aurora Farinaro, Philipp Reis, Charlotte Voigt, Enya Sudau, Isabella Hartmann, Emily Bertagnoli, Tia Hafemann, Ronja Schoel, Malte Dukatz, Christopher Bock und Egor Bolotnikov, 2. Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz (12.299), 3. Gymnasium Schloss Plön (11.560), 4. Theodor-Heuss Gemeinschaftsschule Preetz (11.450), 5. Gemeinschaftsschule Plön (11.055), 6. Gemeinschaftsschule Heikendorf (10.798), 7. Schule im Augustental Schönkirchen (9.422). (Lü)