info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

Timo Hepp leitet nun die GSP

Neuer Schulleiter ist offiziell im Amt. Timo Hepp übernimmt die GSP in Schönberg.

Zum neuen Schulleiter der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg wurde Timo Hepp (44) bereits in der Woche vor den Sommerferien gewählt, seit dem 1. September ist er nun auch offiziell im Amt. Am vergangenen Montag war sein erster Schultag in Schönberg. „Ich habe mich ganz bewusst für diese Schule entschieden. Sie hat einen überregional ausgezeichneten Ruf. Mir ist ein gut bestelltes Feld übergeben worden, das ich zusammen mit den Schülern, Eltern Lehrkräften, Mitarbeitern und dem Schulträger hegen und pflegen möchte“, sagte Timo Hepp bei seinem Amtsantritt.

Der gebürtige Kieler ist verheiratet, hat eine achtjährige Tochter und einen Australian Shepherd. Er ist in Alt-Mettenhof aufgewachsen und auch dort zur Schule gegangen. „Ich bin meinem Grundschullehrer sehr dankbar, dass er meine Eltern davon überzeugen konnte, mich auf ein Gymnasium zu schicken. Das war Anfang der 80er auch in meiner Familie nicht unbedingt selbstverständlich“, berichtet Timo Hepp. So war der Grundstein für ein erfolgreiches Studium in Kiel mit den Fächern Englisch und Geschichte gelegt. Ein Jahr in Irland als Fremdsprachenassistent prägte den jungen Studenten und bis heute sind die Kontakte zur grünen Insel nicht abgerissen. Von 2002 bis 2016 unterrichtete Timo Hepp am Städtischen Gymnasium in Bad Segeberg, seit 2016 war er Stufenleiter für den siebten bis neunten Jahrgang an der Kieler Käthe-Kollwitz-Schule. Und nun ist Timo Hepp Schulleiter der Gemeinschaftsschule Probstei in Schönberg.

„Ich bin für gerechte Bildung. Bildungserfolg darf nicht abhängig sein vom Zufall, von den finanziellen Mitteln oder von der Bildung der Eltern. Ich habe mich ganz bewusst für einen Schulartwechsel vom Gymnasium zur Gemeinschaftsschule entschieden. An einer Gemeinschaftsschule gibt es für Schüler aller Begabungen passende Angebote. Jeder hat einen Zugang zum Abitur, auch wenn natürlich nicht jeder ein Abitur machen wird, aber die Gelegenheiten sind da, Angebote zu nutzen“, sagt Timo Hepp, der durch seine zehnjährige Tätigkeit als Studienleiter für das Fach Geschichte viele Schulen im Land kennen lernen durfte und sich seine Sicht auf die Schularten so im Laufe der Zeit geändert hat.

Schönberg, gibt Timo Hepp zu, kannte er vorab nur vom Fischbrötchenessen an den Fischerhütten und als Nachbargemeinde von Laboe, wo seine Schwiegermutter als Flüchtling aufgenommen wurde. „Ich habe mir nach der Stellenausschreibung mal inkognito die Schule angesehen und war beeindruckt von den Gebäuden, den Angeboten und den Lernbedingungen, inklusive der vielfältigen Möglichkeiten im Wahlpflichtbereich. Da wäre ich ja gerne selbst wieder Schüler“, sagt Hepp.

Privat ist der neue GSP-Schulleiter vielseitig am Sport interessiert, mag den FC Bayern München, war aktiver Leichtathlet und hat bei den Kieler Baltic Hurricanes gespielt. In der vierten Reihe hinter der Trainerbank besitzt Timo Hepp zwei Dauerkarten für den THW Kiel. Er spielt in der Freizeit gerne Golf, reist und bestand in den Sommerferien die anspruchsvolle Prüfung für den Jagdschein. Derzeit wohnt der Pädagoge noch in Wattenbek bei Bordesholm. Ein Umzug scheint mittelfristig nicht ausgeschlossen. „Ich bin gekommen, um zu bleiben.“ (Lü)