info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP-Olympiade macht Spaß

Freudvolles Sportfest an der GSP läutet Ende des Schuljahres ein.

Südafrika gewinnt die Olympischen Spiele in Schönberg.

Beim letzten großen Sportfest des Schuljahres kamen am vergangenen Freitag die 130 Schüler der fünf fünften Klassen der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg noch einmal voll auf ihre Kosten. Für sie standen bei herrlichem Sonnenschein auf dem gepflegten Schönberger Albert-Koch-Schulsportplatz die alternativen Olympischen Spiele auf dem Stundenplan. Deutlich sichtbar wehte daher auch die Olympische Flagge mit den fünf Ringen über den Sportplatz.

Bei diesem fächerübergreifenden Sportevent wurde den jüngsten GSP-Schülern im Vorfeld ein Land zugeteilt, mit dem sie sich in den Fächern Weltkunde und Kunst ausgiebig auseinander gesetzt haben. So traten die Nationen Südafrika (5d), Brasilien (5c), Kanada (5a), Australien (5b) und Estland (5e) gegeneinander an. Sieger wurde überraschend Südafrika vor Brasilien und Kanada.

An sieben Stationen, bei denen stets alternative Bewegungsformen der Spielleichtathletik zum Einsatz kamen, mussten die Schüler in Kleingruppen oder im Klassenverband gegeneinander antreten. Für alle Teilnehmer bedeutete das einen Riesenspaß. Da ging es um einen Diskuswurf mit einem Fahrradmantel, Zonenweitsprünge, Zielwürfe mit Nerfbällen, Wassertransporte, Blinden- und Ausdauerläufe und um das Kugelstoßen mit Medizinbällen. Alles wurde betreut und geleitet von Schülern des Wahlpflichtunterrichts der neunten Klassen und den GSP-Sportlehrern Michael Weih (federführend), Jana Brandes und Karsten Hargest. „Dieses schöne Sportfest haben wir zu den Olympischen Spielen 2012 in London entwickelt. Seitdem findet die jährliche Austragung an unserer Schule bei den Schülern höchste Anerkennung. Sportliche Leistung und Ehrgeiz verbinden sich hier mit einem hohen Spaßfaktor. Da ist für alle Teilnehmer etwas dabei“, sagt GSP-Sportpädagoge Michael Weih, Präsident des Schönberger Olympischen Komitees.

Klar, dass es zu Beginn der Wettkämpfe auch einen Einmarsch der fünf Nationen gab. Unter der Leitung von GSP-Musiklehrer Marcus Bense spielte dazu die Bläserklasse 6b das Schleswig-Holsteinlied. „Ich finde es großartig, wie bei dieser Sportveranstaltung die verschiedenen Fächer zusammen etwas auf die Beine stellen können. Ein ganz großes Dankeschön besonders an unsere Musiker, die heute auch auf unserer Laufbahn ihr Können gezeigt haben“, sagte GSP-Sportfachschaftsleiter Heiko Lükemann.

Die Goldmedaille sicherte sich in diesem Jahr die Klasse 5d von Klassenlehrer Tobias Wilke, vor den Sportklassen 5c und 5a. Es folgten die Klassen 5b und 5e. Für alle Teilnehmer aber galt das Olympische Motto: Dabei sein ist alles. Natürlich auch bei der achten GSP-Auflage der Olympischen Spiele für Fünftklässler im kommenden Jahr 2019.  (Lü)