info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

Volleyball an der GSP ein Hit

  1. GSP-Volleyballturnier ein voller Erfolg. Klasse 10a der GSP schmetterte sich zum Sieg.

Zum dritten Mal wurde an der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) am vergangenen Mittwoch, dem letzten Schultag vor den Osterferien, das angesagte Volleyballturnier der zehnten Klassen ausgetragen. Mit großem Erfolg. In teilweise sehr ansehnlichen und spannenden Begegnungen sicherte sich das Team der Klasse 10a1 nach einem Krimi im Finale gegen das Team 10c1 den diesjährigen Titel im A-Finale. Das Turnier der B-Mannschaften gewann die Mannschaft 10c3.

Schmettern, Baggern und Pritschen stand in den vergangenen Wochen auf dem Stundenplan des Sportunterrichts der vier zehnten Klassen der GSP. Die technisch überaus anspruchsvolle Ballsportart erfreut sich im Schulsport besonders bei den älteren Schülern einer großen Beliebtheit. „Die Schüler waren in den vergangenen Wochen in den Sportstunden sehr motiviert, weil zielorientiert auf das heutige Turnier hin trainiert wurde“, sagte GSP-Sportlehrerin Tina Thorsen-Runde, die den Wettkampf vor drei Jahren eingeführt und auch die diesjährigen Auflage federführend und beispielhaft organisiert hatte.

In je drei Mannschaften hatte die Turnierleiterin, die von Schülern des Sportprofils des 11. und 12. Jahrgangs unterstützt wurde, die Klassen eingeteilt. So konnte in drei Vierergruppen mit insgesamt zwölf Klassenmannschaften um die Siegerpokale gespielt werden. Die Spielzeit war jeweils auf zehn Minuten festgelegt und in jedem Team sollten Jungen und Mädchen gemeinsam auf dem Feld stehen. Auf dem Siegertreppchen stand am Ende das Team der Klasse 10a1 von Sportlehrer Heinz Beier, der mit seinen Klassen den Wettbewerb zum dritten Mal in Folge gewinnen konnte. „Wir haben mit Herrn Beier richtig viel trainiert. Er hat uns zum Titel geführt, er ist unser Meistermacher“, sagten die siegreichen Schüler am Ende des Turniers.

Nur gegen das Lehrerteam konnten sich die Schüler der 10a1 nicht durchsetzen. Glatt in zwei Sätzen mit 25:23 und 25:18 unterlagen die Zehntklässler beim abschließenden „King oft he Court-Match“. „Das war ein richtig schöner Sportvormittag, der allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Ich bedanke mich für die vielseitige Unterstützung meiner Sportkollegen, besonders bei Karsten Hagest, und bei den Profilsportlern unserer Oberstufe, die sich heute als Schiedsrichter und Turnierleiter bewährt haben. Ich freue mich schon auf die vierte Auflage in 2019“, sagte GSP-Sportpädagogin Tina Thorsen-Runde. (Lü)