info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP-Mädchen feiern Kreismeisterschaft

GSP-Kickerinnen gewinnen Kreismeistertitel 2018!

Nur eine Woche nach dem zweiten Platz des Jungenteams gelang der Mädchenmannschaft der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg beim Hallenkreisfinale der Schulfußballerinnen nun der ganz große Coup. Ohne Punktverlust und ohne Gegentor sicherten sich die GSP-Kickerinnen am vergangenen Donnerstag in der Sporthalle Heikendorf die Kreismeisterschaft der weiterführenden Schulen des Kreises Plön. Ein toller Erfolg der Schönberger Schule und erneut eine Bestätigung der Zertifizierung „Leistungsschule des Fußballs“. „Ich freue mich wirklich sehr für meine Mädchen, von denen viele nun aus Altersgründen nicht mehr für das Schulteam spielen können. Sie waren die zweite goldene Fußballgeneration an unserer Schule, waren als Landesmeister in Berlin und krönten sich heute noch einmal mit einem schönen Titel“, freute sich GSP-Fußballlehrer Heiko Lükemann.

Das Turnier war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Vier Teams hatten sich für das Kreisfinale qualifizieren können und von Beginn an zeichnete sich ein Dreikampf zwischen der GSP, dem Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf und dem Gymnasium Lütjenburg ab. Spielerisch unterlegen waren die Schulkickerinnen von der Schule im Augustental aus Schönkirchen, die alle drei Spiele zweistellig verloren. In der ersten Begegnung konnten die GSP-Kickerinnen mit einer starken kämpferischen Vorstellung den Geheimfavoriten vom Gymnasium Lütjenburg mit 1:0 bezwingen. Schönbergs Anna Selk erzielte nach einer herrlichen Kombination über Melissa Braunschweig und Antonia Paustian bereits in der dritten Spielminute den Siegtreffer. Mit glänzenden Paraden hielt die überragende Torhüterin Lisa-Marie Helms in der Folge den GSP-Sieg fest. Mit einem 14:0-Kantersieg wurde die Schule im Augustental in der zweiten Partie bezwungen. Da das Gymnasium Lütjenburg das Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf mit 2:1 bezwingen konnten, beide Schule aber gegenüber der GSP das besser Torverhältnis aufwiesen, mussten die Schönberger Schülerinnen im letzen Turnierspiel mindestens ein Remis erreichen, um den Titel zu gewinnen.

Mit einer taktischen Glanzleistung und einem vorbildlichen Einsatz, bei dem sich Lara Dibbern, Emelie Tenzer und Theresa Makoben in der Defensive auszeichnen konnten, siegten die GSP-Mädchen letztlich verdient mit 1:0. Anna Selk hatte nach Zuspiel von Emelie Tenzer zwei Minuten vor Schluss das Siegtor erzielt. Überglücklich fielen sich die Schönbergerinnen nach dem Schlusspfiff in die Arme und nahmen die Goldmedaille von der Plöner Kreisschulsportbeauftragten Kerstin Nickstadt in Empfang. „Das war ein toller Abschluss, im Sommer beginne ich meine Ausbildung. Meine Schulzeit war auch durch die vielen Erlebnisse mit der Fußball-Schulmannschaft geprägt. Das werde ich wohl nie vergessen“, sagte GSP-Kickerin Antonia Paustian.    

Die Abschlusstabelle des Kreisentscheids der weiterführenden Schulen im Mädchenfußball 2018: 1. Gemeinschaftsschule Probstei mit Antonia Paustian, Anna Selk, Emelie Tenzer, Lisa-Marie Helms, Theresa Makoben, Lara Dibbern und Melissa Braunschweig (9 Punkte, 16:0 Tore), 2. Gymnasium Lütjenburg (6, 19:2), 3. Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf (3, 12:3), 4. Schule im Augustental Schönkirchen (0, 0:42). (Lü)