info@gsp-schoenberg.de
0 43 44 / 16 18

GSP feiert Floor- und Völkerballfest

  1. Schönberger Floor- und Völkerballturnier „auf gutem Niveau“: GSP-Klasse 9e gewinnt gleich beide Pokale.

Beim sechsten Floor- und Völkerballturnier der neunten Klassen der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP) in Schönberg war am vergangenen Freitag die Klasse 9e das Maß aller Dinge. Das Team von Sport- und Klassenlehrer Uli Schröder sicherte sich gleich beide Pokale, gewann beim Floorball durch einen 2:0-Sieg im Finale gegen die Klasse 9a und war auch beim Völkerballturnier nicht zu schlagen. Knapp zweihundert Schüler aus sieben Klassen waren in diesem Jahr beim beliebten GSP-Sportfest am Start. Die mussten sich bereits im Vorfeld entscheiden, ob sie im Klassenteam der Floor- oder Völkerballspieler aktiv sein wollten. „Durch diesen Modus kommen alle Schüler einer Klasse zum Zug, können selbst entscheiden, wo sie ihre sportlichen Stärken für die eigene Klasse einbringen. Das kommt sehr gut an und sorgt in der Halle für eine tolle Atmosphäre“, sagte GSP-Cheforganisator Heinz Beier, der auch in diesem Jahr für die vorbildliche Durchführung des logistisch anspruchsvollen Turniers federführend verantwortlich zeichnete.

Beim Floorball, einer schülergerechten Variante des Hockeys, waren die Klassenteams in zwei Gruppen eingeteilt. Jedes Team bestand aus Jungen und Mädchen, so dass der koedukative Anspruch des Sportunterrichts gewährleistet war. Besonders motivierend war für alle Schüler das Spielfeld, das erneut durch die vor zwei Jahren angeschaffte originale Rundbande abgegrenzt war. Mit Erfolgen in den Gruppenspielen und im Halbfinale spielten sich die Klassen 9e und 9a ins Finale, das die 9e für sich entscheiden konnte. Beachtlich war der dritte Platz der Flex-Klasse, die sich im Spiel um Bronze im Penaltyschießen mit 2:0 gegen die Klasse 9d durchsetzte.

Beim Völkerball, bei dem es um Wurfgenauigkeit und Treffsicherheit ging, spielten alle Klassenteams in einer Gruppe nach dem Modus „jeder gegen jeden“. Punktgleich, aber mit der besseren Trefferdifferenz sicherten sich auch bei diesem Vergleich die Schüler der 9e vor der Klasse 9b den Turniersieg und feierten damit den Doppelerfolg. Auf dem Bronzerang landete die Klasse 9c vor den Klassen 9f, 9d und 9a.

„Ich habe heute ein exzellentes Sportfest unserer älteren Schüler beobachten können. Tolle Stimmung, ein gutes sportliches Niveau und Fair Play standen heute auf dem Stundenplan. Der Sport an unserer Schule ist immer hervorragend aufgestellt und organisiert“, lobte auch Walter Rath, stellvertretender Schulleiter der GSP, die Veranstaltung bei seinem Besuch in der Halle. (Lü)