AKTUELLE MELDUNG

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern, liebe Kollegen und Kolleginnen,

ich möchte Sie und euch zum einen mit Informationen zum Unterricht für morgen versorgen und zum zweiten kurz - und so gut ich es vermag- eine Stellungnahme zur aktuellen Situation abgeben, insbesondere zu den Sorgen.

Unterricht morgen: Wir beginnen morgen in der ersten Stunde mit einer Dienstversammlung der Kollegen und Kolleginnen in der Aula. In Stunde 2 und 3 findet Unterricht bei den Klassenlehrkräften und in den Klassenräumen statt. In Stunde 4 und 5 wird es planmäßig Unterrichtsangebote geben, wobei Gesprächsbedarfe über die aktuelle Situation Vorrang vor fachlichen Inhalten haben und vor allem pädagogisch gearbeitet werden wird. Wir haben mit der VKP geklärt, dass nach der 5. Stunde Verstärkerbusse eingesetzt werden, um alle Schüler und Schülerinnen zurück zu ihren Wohnorten zu fahren. Die Zeugniskonferenzen finden am Nachmittag planmäßig statt. Bereits geplante Wandertage finden ebenfalls statt.

Stellungnahme zur aktuellen Situation Brandursache: Die Kriminalpolizei war gestern an der Brandstelle und ermittelt, den Ergebnissen kann ich nicht vorgreifen. Nach heutigem Stand ist ein technischer Defekt die Ursache für den Brand gewesen. Es gibt Stand heute keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Die vier Jugendlichen, die sich in unmittelbarer Nähe des Gebäudes auf dem Soccer-Platz aufhielten, sind polizeilich vernommen worden und nach meinem Kenntnisstand entlastet. Zwei von ihnen wurden ärztlich versorgt und sind im Anschluss an diese Versorgung wieder nachhause entlassen worden.

Klassen- und Fachräume/ Sporthallen: die Klassen- und Fachräume sind nicht von einem Brandschaden betroffen, auch nicht von einem Rauch- oder Rußschaden. Sämtliche angrenzenden Räume sind noch gestern Abend durch durch die Feuerwehr freigemessen worden. Es besteht keinerlei gesundheitliche Belastung oder Gefährdung. Mit Ausnahme eines Klassenraumes sind alle Räume auch wieder an die Energieversorgung angeschlossen. Die Alte Turnhalle dagegen ist vollständig zerstört. Noch heute Nachmittag wird die Brandstelle eingezäunt und darf morgen nicht betreten werden. Im Laufe dieser und der nächsten Woche werden Experten die Belastung unserer Dreifeldhalle messen. Danach müssen wir sehen, ob ein Betrieb nach den Ferien wieder aufgenommen werden kann. Bis dahin kann Sportunterricht - wie schon während der Coronazeit - nur draußen stattfinden.

Um dem Bedürfnis nach mehr Sicherheit nachzukommen, werden wir unabhängig vom gestrigen Vorfall noch vor den Ferien mit der Kriminalpolizei klären, welche Möglichkeiten der Videoüberwachung es trotz datenschutzrechtlicher Bedenken geben kann. Mit dem Schulträger werden wir besprechen, ob die Installation eines neuen Schließsystems möglich ist.

Das Kollegium, das Leitungsteam und ich sind tief betroffen, wenn wir auf die vielen Brandfälle der letzten Jahre und heute auf die Trümmer der abgerissenen Grundschulsporthalle sehen. Schüler und Schülerinnen, Eltern und auch Kollegen und Kolleginnen sind gleichermaßen in großer Sorge. Heute haben wir daher Kontakt mit dem schulpsychologischen Dienst des Kreises Plön sowie mit der Seelsorge der Diakonie und der ministeriellen Beratungsstelle für psychosoziale Gesundheit an Schulen aufgenommen. Noch vor den Ferien wird es Beratungsangebote für alle geben, die hier vor Ort schnelle Hilfe suchen. Auch die Schulsozialarbeit ist ansprechbar.

Beste Grüße

Dr. Markus Oddey Schulleiter Gemeinschaftsschule Probstei in Schönberg Tel.: 04344-1618 Dienststellennummer: 0707451